Ingenieurgesellschaft Gemmer und Leber mbH

FTTx bedeutet „Fiber to the x“ und ist der Oberbegriff für Glasfaseranschlusstechniken bis zum Endverbraucher. Das „x“ ist in FTTx ist dabei ein Platzhalter für einen der typischen Ausbauarten, wie z.B.: „C“ für „curb“ (Bordstein), „B“ für „Building“ (Gebäude), „O“ für „Office“ (Büro) und „H“ für „home“ (Wohnung/Haus). Die unterschiedlichen Ausbauarten unterscheiden sich darin, wie weit die Glasfaser zum Endkunden gelegt wird. So z.B. wird beim FTTC die Glasfaser nur bis zu dem Verteiler am Straßenrand verlegt, von wo aus die Versorgung über das Kupfernetz weitergeführt wird. Hingegen wird bei FTTO oder FTTH die Glasfaser bis zum Büro bzw. der Wohnung direkt in den dort montierten Fiberrouter gelegt. FTTB ist das Zwischenstück dazu. Hierbei wird die Glasfaser bis zum Haus geführt, aber innerhalb des Gebäudes erfolgt die Aufteilung über die herkömmlichen Kupferleitungen.

Bereits seit mehreren Jahren ist IGL für den FTTx Ausbau inklusive der letzten Meile mit Kupfer-Doppeladern deutschlandweit für diverse große Telekommunikationsanbieter tätig. Dabei plant und dokumentiert IGL nicht nur, sondern macht auch sein umfassendes Know How in diesem Bereich anderen zugänglich, indem IGL auch Schulungen anbietet, um neue Planer und Dokumentare auszubilden. Die Kernkompetenzen von IGL liegen dabei sowohl auf den Telekom-eigenen Softwares Megaplan und Kontes Orka, als auch auf der Freeware Quantum GIS und auf vielen weiteren Planungssoftwares.

Vor allem die Synergie die IGL als Vermessungsbüro in der Leitungsdokumentation (Rotstrichkorrektur) erzielt, sei an dieser Stelle betont. Als Ingenieurvermessungsbüro erfasst IGL die neuen Leitungen baubegleitend und schafft somit die vermessungstechnische Grundlagen für die Leitungsdokumentation, die anschließend vom Planungs- und Dokumentationsteam auf kürzestem Wege digitalisiert werden kann. Hierbei beschränkt sich IGL nicht ausschließlich auf die Dokumentation von Telekommunikationsleitungen sondern erfasst und dokumentiert auch Leitungen der Energie- und Wasserwirtschaft. Hierbei greift IGL bei der Digitalisierung z.B. auf die Software Smallworld GIS zurück.

Kontakt + Adresse

Zentrale Werneck

Julius-Echter-Straße 1
97440 Werneck
Telefon: +49 (0) 97 22 – 944 605 - 0
Telefax: +49 (0) 97 22 – 944 605 - 99
Email: info@igl-online.de

Alle IGL-Standorte

 

Social Networking

 

 

© 2020 IGL Vermessung . Design by einseinsvier

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.