03.08.2010 Themenartikel keine Kommentare

Thier-Areal Dortmund

Die Einkaufsgalerie „Neues Thier-Areal“ in Dortmund zählt zu den größten privat finanzierten Projekten in Europa, die mitten in der Finanzkrise begonnen wurden. Rechtzeitig zum Baubeginn im Juli hat die ECE die Finanzierung des 300-Millionen-Euro-Vorhaben in Dortmunder sichergestellt. Eigenkapitalpartner sind Hamburg Trust (40%), die ECE/Otto-Gruppe (25%) sowie verschiedene Privatinvestoren (35%). Sie bringen rund 40 Prozent der Investitionssumme auf. Das Fremdkapital in Höhe von 180 Millionen Euro wird durch die DG HYP/Dortmunder Volksbank als Konsortialführer sowie die Sparkassen Dortmund und Bochum bereitgestellt.

Thier-Galerie Dortmund

Alexander Otto, Vorsitzender der ECE-Geschäftsführung: „Mit der erfolgreichen Finanzierung dieses Vorzeigeprojekts beweisen wir, dass eine so hochwertige Entwicklung wie das Neue Thier Areal auch in der aktuellen Finanzkrise realisiert werden kann. Der Top-Standort und unser außergewöhnliches Konzept haben auf dem Finanzmarkt überzeugt.“

Die Einkaufsgalerie auf dem Gelände der ehemaligen Thier-Brauerei in Dortmund wird über eine Verkaufsfläche von rund 33.000 qm verfügen und etwa 150 Fachgeschäfte beherbergen. Zusätzlich entstehen 5.000 qm Büroflächen und etwa 730 PKW-Stellplätze. Mehr als 3 Millionen Menschen leben in einem Einzugsgebiet von 35 Minuten. Die Generalplanung, die Vermietung und das langfristige Management liegen ebenfalls in den Händen der ECE. Am 15.09.2011 ist es soweit. Das „Neue Thier Areal“ öffnet seine Pforten. Der Baustart ist bereits im Juli 2009 erfolgt.

Neues Thier-Areal DortmundDie Ingenieurgesellschaft Gemmer und Leber mbH übernimmt auch hier, während der gesamten Bauzeit, die baubegleitende Ingenieursvermessung.

Die offizielle Broschüre als Download finden Sie hier.

.